Agiles Projektmanagement: PRINCE2® und Scrum

Was ist Scrum?

Scrum wurde zuerst als Methode zur Produkt-Entwicklung von Nonaka und Takeuchi entwickelt (The New Product Development Game). Die Grundlagen von Scrum liegen im Wissensmanagement und wurden später von Jeff Sutherland und Ken Schwaber durch die Hinzunahme streng wissenschaftlicher Vorgehensweisen weiter ausgebaut.
Scrum erfüllt als agile Methode die Bedingungen der agilen Software-Entwicklung, die 2001 im Agilen Manifest u.a. von Ken Schwaber und Jeff Sutherland mitformuliert wurden:

  1. Individuen und Interaktionen gelten mehr als Prozesse und Tools.
  2. Funktionierende Programme gelten mehr als ausführliche Dokumentation.
  3. Die stetige Zusammenarbeit mit dem Kunden steht über Verträgen.
  4. Der Mut und die Offenheit für Änderungen steht über dem Befolgen eines festgelegten Plans.

Was ist PRINCE2®?


PRINCE2® (Projects IN Controlled Environments) ist eine strukturierte Projektmanagementmethode, die auf den in tausenden von Projekten gewonnenen Erfahrungen beruht und die von zahlreichen Experten permanent weiterentwickelt wird.
PRINCE2® ist für Projekte jeder Größe, Komplexität, geographischen Lage oder Kultur und ungeachtet der Tatsache geeignet, ob das Projekt Teil eines Programms ist oder als Einzelprojekt gemanagt wird. Dies wird dadurch erreicht, dass die Managementaspekte der Projektarbeit sauber von den Arbeiten der Spezialisten zur Herstellung der Projektergebnisse getrennt werden, aber sehr einfach in die PRINCE2®-Methode integriert werden können, so dass PRINCE2® einen übergeordneten Rahmen für die Projektarbeit zur Verfügung stellt.
Moderne Unternehmen sind heute gefordert, zwei konkurrierende Anforderungen zu erfüllen, nämlich den laufenden Geschäftsprozess aufrecht zu erhalten und gleichzeitig geschäftliche Abläufe weiterzuentwickeln, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Aufgabe des Managements ist es daher zunehmend, die Voraussetzungen zu schaffen, dass Tagesgeschäft und Projektgeschäft im Gleichgewicht bewältigt werden können.

Können wir mit Scrum Projekte abwickeln?


Es ist zweifellos möglich, Scrum in Projekten zu verwenden, doch ist zusätzlich eine Projektmanagementmethode notwendig, die die Steuerung und Kontrolle von Budgets, Plänen, Ressourcen und der notwendigen Kommunikation übernimmt.
Eine Implementierung von Scrum alleine birgt die Gefahr, den Überblick über die Vison oder das “Big Picture” zu verlieren. In komplexen Softwareprojekten geht es nicht nur um die Herstellung von Produkten und Funktionalitäten, dies alleine kann von z.B. speziellen Produktmanagern gesteuert werden. Die Möglichkeiten und Einflüsse in einem Projekt sind viel größer, es muss z.B. die Entwicklungstechnologie entschieden und das Gesamtbudget ermittelt und kontrolliert werden. Die Entscheidungen werden häufig von Personen getroffen, die mit der Thematik und der Unternehmenshistorie nicht vollständig vertraut sind. Es ist daher eine Vorbereitungsphase notwendig, bei der alle im Team mit der Umgebung, den Anforderungen, dem Lösungsansatz und den betriebswirtschaftlichen Faktoren vertraut gemacht werden müssen.

Verbindung Scrum und PRINCE2®

Es gilt daher einen Weg zu finden, Scrum mit einer Projektmanagement-Methode zu verbinden und so für Softwareprojekte zum einen eine übergreifende Projektmanagement-Methode zur Verfügung zu haben und für die speziellen Anforderungen der Softwareentwicklung eine Methode zur Produktherstellung und so ein „Best of both worlds“ zum Nutzen des Unternehmens und der Mitarbeiter zu schaffen.
Als Projektmanagementmethode bietet sich PRINCE2® an. PRINCE2® beinhaltet ein Vorgehensmodell und Funktionalitäten für jede Phase im Projekt. Da es für jede Art von Projekt geeignet ist und entsprechend angepasst werden kann, enthält PRINCE2®  keine konkreten Vorschriften für die Durchführung der Spezialistenarbeiten, sehr wohl aber für deren Überwachung. 

Aus dem Inhalt des Workshops:  

  • Kernelemente von PRINCE2®
    • Was macht PRINCE2® einzigartig unter den Management-Methoden?
    • Ergebnis- versus vorgangsorientiert
    • PRINCE2® in Ihrer persönlichen Projektumgebung
    • Rollen und Gremien
    • Die Herstellungsebene in PRINCE2®
  • Kernelemente von Scrum
    • Herkunft und Ziele von Scrum
    • Rollen und Gremien
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede von PRINCE2® und Scrum
    • Wo sind die Ansätze ähnlich?
    • Welche  Kerndifferenzen existieren in den Konzepten?
    • Welche Probleme haben beide Methoden im Alltag?
    • Mögliche Verbindungen und Ergänzungen
  • Verbindung von PRINCE2® und Scrum
    • Wie passt das agile Konzept von Scrum zu PRINCE2®?
    • Phasenmodell von PRINCE2® vs. Scrum Sprints?
    • Verknüpfung des PRINCE2® und des SCRUM Prozessmodells
    • Entwicklung eines gemeinsamen Rollenmodells
    • Entwicklung von gemeinsames Templates für ein schlankes Berichtswesen
    • Umgang mit komplexen Softwareprojekten
    • Festlegung von Entscheidungsspielräumen im Projektalltag
    • „Lessons Learned“ – Methodik beider Ansätze gemeinsam nutzen

Das Seminar wendet sich an:

alle an einem Softwareentwicklungsprojekt Beteiligten, insbesondere an das leitende Management 

Max. Teilnehmerzahl:

15

Dauer:

2 Tage

Ihre Investition:

990,- €/Teilnehmer (zzgl. 19 % USt.)

Ihr All-Inclusive-Paket:

  • Schulungsunterlagen/ Handouts der QRP
  • Selbstverständlich ganztägige gastronomische Verpflegung

Sonstiges:

Dieses Seminar wird auch Inhouse angeboten und bietet damit die Gelegenheit, das Erle