Die QRP erhöht Reifegrad der Projektwirtschaft. Mit P3O.

newsdate: 
22.09.2010

Projekt- und Programm-Management in Unternehmen: Statt routinierter Abläufe regiert häufig das Chaos.

Die ganzheitliche Steuerung und Kontrolle von Projekten und Programmen innerhalb von Unternehmen ähnelt zunehmend einem reinen Glücksspiel: Ob die richtigen und wirtschaftlich sowie strategisch effizienten Projekte und Programme in das Unternehmens-Portfolio aufgenommen werden, entscheidet nicht selten eine aktuelle Stimmungslage. Anders wäre es nicht zu erklären, dass ein Großteil der Verantwortlichen in Unternehmen auf folgende Fragen häufig keine Antwort findet:

  • Wie viele Projekte und Programme in Unternehmen laufen isoliert und sind weder im Sinne der ganzheitlichen Unternehmensstrategie, noch im Sinne mittel- und langfristiger Ziele zu rechtfertigen? 
  • Wie viele Projekte und Programme werden aufgesetzt, weil einzelne Mitglieder einer Unternehmung  es für „richtig“ halten („Bereich-Egoismus“)?
  • Wie viele Projekte und Programme werden nur vor dem Hintergrund kurzfristiger Quartalszahlen aufgesetzt?
  • Von wie vielen Projekten und Programmen weiß das leitende Management noch nicht einmal etwas?

 

Zahlreiche Projekte und Programme verschlingen Gelder, ohne dass sie einen erkennbaren Nutzen haben.

Führungskräfte im Portfolio-, Programm- undProjektbüro-Umfeld stehen vor der elementaren  Herausforderung, hochkomplexe Abläufe und Prozesse zu steuern. Dies läuft zumeist über die Einrichtung eines Projektmanagement-Büros. Doch was gut gemeint ist, kristallisiert sich in der Praxis häufig als Hemmschuh heraus. Denn Projektmanagement-Büros sind auch immer nur so gut wie die Menschen, die sich des Büros bedienen.

P3O: Die erste Management-Methode mit unmittelbarem ROI!  

Eine zentrale Hilfestellung im Umgang, der Gestaltung und der Umsetzung von Prozessen und Abläufen innerhalb von Projektmanagement-Büros bietet die Management-Methode P3O. Die Abkürzung steht für „Portfolio, Programme and Project Offices" und bringt damit seinen Mehrwert auf den Punkt: P3O stellt eine Unterstützungs- und Supportstruktur für das Management jeglicher Änderungen im Rahmen des Portfolios dar.

P3O umfasst Programme und Projekte eines oder auch mehrerer Unternehmen und bietet eine hochindividualisierte  Support-Struktur. Voraussetzung: P3O wird umfassend – das heißt alle Beteiligten mit einbeziehend -im Unternehmen implemenentiert. Durch die langfristige Implementierung von P3O-Kontroll- und Support-Strukturen im Unternehmen werden nicht nur akute Missstände in der Projekt- und Programmlandschaft eliminiert, sondern vor allem das Unternehmen in die Lage versetzt, zukünftige Projekt- und Programm-Vorhaben nach Effektivität und Effizienz zu evaluieren.

P3O ist damit die weltweit einzige Management-Methode, die sich durch die Effektivität seiner Resultate selber refinanziert!

Immer schneller, immer flexibler: Reaktionszeiten deutlich erhöhen mit P3O

In unserer heutigen Zeit steigt die Notwendigkeit, immer schneller und immer flexibler auf Änderungen des Marktes einzugehen. Unternehmen, die strikt am Althergebrachten festhalten, können hier schnell den Anschluss verlieren.

Es muss daher Ziel sein, schnellstmöglich und ohne Reibungsverluste die für die Projekte notwendigen Veränderungen sowie Aktivitäten zur Steuerung des Tagesgeschäftes mit ihren Engpässen und Abhängigkeiten zu identifizieren und die richtigen Entscheidungen vor dem Hintergrund der strategischen Unternehmensziele zu treffen. Dazu müssen Informationen zu Entscheidungsvorlagen aufbereitet werden. Nur die optimale Deckung des Informationsbedarfs der Entscheidungsebenen gewährleistet die zielgeric